Fatigue – Sprechstunde Nürnberg

In Zusammenarbeit  mit der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V. bieten wir seit September 2013 in Nürnberg eine kostenlose Tumor-Fatigue-Sprechstunde an (Leitung: Dr. Irene Fischer), die in in den Räumen der Psychosozialen Krebsberatungsstelle Nürnberg stattfindet.  Sie richtet sich an Krebs-PatientInnen, die…

  • sich oft müde und erschöpft fühlen, oder die
  • unter Gedächtnis- oder Konzentrationsschwierigkeiten leiden,  oder die
  • sich schwer zu etwas aufraffen können bzw. seelisch verstimmt sind

Die Sprechstunde beinhaltet Diagnostik sowie eine darauf aufbauende individualisierte Beratung, in der Sie über Tumor-Fatigue, das Ergebnis der Diagnostik,  die für Sie sinnvollen Therapien und mögliche weitere Vorgehensweisen informiert werden.

Ziel der Diagnostik  ist es, nach Möglichkeit (Mit-) Ursachen für die Fatigue zu finden, die dann behandelt werden können. Gelingt es nicht, konkrete Ursachen zu entdecken, stehen sog. symptomatische Therapien zur Verfügung. Dabei wird nicht die mögliche Ursache für die Müdigkeit behandelt, sondern die Müdigkeit an sich. Einige Therapien können Sie selbst anwenden, andere gehören in die Hand von ÄrztInnen oder PsychoonkologInnen. Wir stehen in diesem Fall gerne für Rückfragen zur Verfügung.  Selbstverständlich richtet sich unser Angebot auch an Ärztinnen und PsychoonkologInnen, die ihre PatientInnen im Hinblick auf eine Erschöpfungssymptomatik gezielt abklären lassen wollen.

Hier können Sie einen Termin für die Sprechstunde vereinbaren:

Psychosoziale Krebsberatungsstelle Nürnberg
Bayerische Krebsgesellschaft e.V.
Marientorgraben 13
90402 Nürnberg
Tel. 0911- 49533
brs-nuernberg@bayerische-krebsgesellschaft.de

Eine Überweisung o.ä. ist nicht erforderlich.

Alles unter einem Dach: Betroffene können in der psychosozialen Krebsberatungsstelle auch an Kursen und Veranstaltungen teilnehmen, die entsprechend der Erkenntnis aus der Fachliteratur dazu beitragen  können, die Tumor-Fatigue zu verbessern (z.B. Yoga oder Qigong). Bei Patienten beliebt ist auch das Training mit einem Schwing-Trampolin. Dieses Trampolin funktioniert anders als übliche Trampolin-Geräte, daher ist dieses Training auch für Patienten mit schwerer Tumor-Fatigue geeignet. Sie können sich für diese Kurse gerne anmelden.

Ebenfalls ist es bei Bedarf möglich, eine (kostenlose) psychoonkologische oder psychosoziale Begleitung zu erhalten. Dazu stehen zwei sehr erfahrene Psychoonkologinnen zur Verfügung. Weitere Informationen über das Angebot der Psychosozialen Krebsberatungsstelle Nürnberg finden Sie, wenn Sie auf der entsprechenden Website rechts unten den Flyer anklicken.

Die Sprechstunden werden wissenschaftlich begleitet.

image001