Sie können helfen

Die Tumor-Fatigue-Sprechstunde ist ein Herzensprojekt, für das sich alle verantwortlich Beteiligten größtenteils ehrenamtlich engagieren. Anders würde es gar nicht gehen, denn die Tumor-Fatigue von den Krankenkassen noch nicht als gesundheitliche Störung anerkannt. Bei allem persönlichem Engagement ist jedoch auch Geld nötig,  um den weiteren Aufbau der Versorgungsstruktur und die damit verbundenen wissenschaftlichen Projekte zu finanzieren. Dazu gehört z.B. die Weiterentwicklung der Diagnostik, aber auch die Erforschung von möglichen (Mit-) Ursachen der Tumor-Fatigue.

Sie können uns und damit den Betroffenen durch eine Spende helfen, jeder auch noch so kleine Betrag ist  willkommen.  Und keine Sorge, die Spende ist natürlich nicht für das Institut für Tumor-Fatigue-Forschung, sondern für die Bayerische Krebsgesellschaft e.V. als Trägerorganisation des gesamten Projekts. Bitte geben Sie bei der Überweisung an: „Für die Tumor-Fatigue-Sprechstunde“

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Spenden:

https://www.bayerische-krebsgesellschaft.de/index.php?spenden___helfen/jetzt_spenden

Spendenkonto der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
Konto-Nr. 780 17 00
BLZ 700 205 00
BIC: BFSWDE33MUE
IBAN: DE02700205000007801700

Herzlichen Dank.