Unterstützen Sie die BKG e.V.

Die Tumor-Fatigue-Sprechstunde ist ein Herzensprojekt, für das sich alle verantwortlich Beteiligten größtenteils ehrenamtlich engagieren. Anders würde es nicht funktionieren, denn die Tumor-Fatigue ist noch nicht als Diagnose anerkannt. Deshalb  werden die Kosten  von den Krankenkassen und anderen Kostenträgern derzeit auch noch nicht übernommen.  Bei allem persönlichem Engagement ist leider auch Geld nötig, damit die Bayerische Krebsgesellschaft e.V.den flächendeckenden Aufbau einer Versorgungsstruktur und die dafür notwendigen wissenschaftlichen Studien finanzieren kann. Nur wenn wir anhand von soliden Daten nachweisen können, dass unsere Arbeit für die Betroffenen nützlich ist, besteht die Chance auf Kostenübernahme z.B. durch die Krankenkassen und dass eines Tages jeder Betroffene eine Tumor-Fatigue-Sprechstunde in seiner Nähe finden kann.

Sie können  durch eine Spende an die Bayerische Krebsgesellschaft e.V. helfen, jeder auch noch so kleine Betrag ist  willkommen. Bitte geben Sie bei der Überweisung an: „Für die Tumor-Fatigue-Sprechstunde“ an. Das Geld wird nur für die Sprechstunde verwendet und versickert garantiert nicht im Irgendwo und es ist auch nicht für das Institut für Tumor-Fatigue-Forschung.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Spenden für die BKG:

https://www.bayerische-krebsgesellschaft.de/index.php?spenden___helfen/jetzt_spenden

Spendenkonto der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
Konto-Nr. 780 17 00
BLZ 700 205 00
BIC: BFSWDE33MUE
IBAN: DE02700205000007801700

Herzlichen Dank.